Biogetreidemarkt
Tel.: 02863 / 58109
Impression border

Bodenbearbeitung

Unser Ziel: Eine schnelle und gute Verrottung der Pflanzenreste mit Hilfe von flacher Bodenbearbeitung und dem Einsatz von Rottelenken wie z.B.: Fermenten.

Eine Möglichkeit für eine optimale Flächenrotte ist Fräsen in 3 cm Arbeitstiefe.
Ziel der Fräsarbeit ist eine gute Durchmischung der Pflanzenreste mit dem Oberboden um eine schnelle und gute Flächenrotte zu schaffen. Dabei ist zu beachten, dass es zu keinen Fäulnisprozess kommt. Durch eine zusätzliche Einspritzung von Rottelenkern kann die Verrottung wesentlich verbessert werden. Wichtig ist auch die anschließende Kontrolle, das Nachprüfen durch eine Geruchsprobe am 1., 2., und 3 Tag. Wenn der Boden gut riecht, sind die richtigen Bakterien und Pilze an der Arbeit.

Tiefenlockerung

Wir empfehlen eine Tiefenlockerung mit Lockerungszinken im Abstand von ca. 50 cm und einer Breite von max. 5 cm, es müssen Querrisse im kompakten Boden entstehen. Wichtig: Überprüfung mit Sonde!